Vorschau 13.01.2021 / Blog

Podcast abspielen

DSINA Grüßt euch

In den bisherigen Berichten wird folgendes behauptet: 

„ … das Fachgebiet Trampolinturnen an der Spitze, sprich die Nationalmannschaft und deren Trainer, stecken selbstverschuldet in einer tiefen Krise.“

Das ist die Thematik mit der sich DSINA, Dabei Sein Ist Nicht Alles beschäftigt.

Der zweite Beitrag in der Serie ‚Dabei Sein Ist Nicht Alles‘ beginnt mit einer Analyse der Weltmeisterschaften 2019.

Die Weltmeisterschaften 2019 in Japan galten gleichzeitig als Qualifikationswettkampf für die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020/21. Die jeweils top 8 männlich und weiblich platzierten Aktiven bei den Weltmeisterschaften 2019 qualifizieren sich automatisch zur Teilnahme an den Olympischen Spielen 2021 in Japan.

Vorweg, es muss immer wieder betont werden, ‚DSINA‘ ist eine Plattform zur Verbreitung von Informationen zur Bewusstseinsbildung und Weiterbildung in Punkto Leistungssport/Trampolinturnen.

Hier ein Rückblick auf das Jahr 2016, genauer gesagt auf den 27. September 2016. DSINA hat in dessen Blog einen Link zu demSpiegel online Bericht ‚DOSB-Reform
So ändert sich die Sportförderung in Deutschland

http://www.spiegel.de/sport/sonst/dosb-reform-so-aendert-sich-die-sportfoerderung-in-deutschland-a-1114227.html

Spätestens im Oktober 2016 mussten die Verbände, Landesverbände, Fachverbände deren jeweils Mitwirkenden, sprich auch die hauptamtlichen Trainer und deren Aktiven Bescheid gewusst haben, was auf sie an Anforderungen zukommt.

Immerhin sind das drei bis vier Jahre Vorbereitungszeit in denen die Heimtrainer – Trainerin und deren Aktiven bezüglich des Erreichens einer Qualifikation für Deutschlands Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020/2021 hätten genutzt werden können um dieses Ziel erreichen zu können. Was ist in den drei bis vier Jahren im Fachgebiet Trampolinturnen leistungsmäßig passiert oder auch nicht?

Fakt ist, die WM 2019 war für die  Trainer und deren Aktivenkreis der Höhepunkt einer langen Vorbereitungszeit. Wie ist es bei den Weltmeisterschaften in JAPAN gelaufen? Hier ein abgekürzter Kommentar vom Sportdirektor Wolfgang Willam.

DTB Bericht:

WM-Finale ohne deutsche Teilnehmer

30.11.2019

Leonie Adam und Matthias Pfleiderer haben bei der Trampolin-WM in Tokio die Endkämpfe verpasst.

“Das war heute natürlich alles andere als befriedigend”, kommentierte DTB-Sportdirektor Wolfgang Willam.

DSINA

Ein möglicher Hinweis darauf, dass die Behauptung von DSINA, die Nationalmannschaft und deren Trainer stecken selbstverschuldet in einer tiefen Krise, stimmen könnte?

Um DSINAs These zu dokumentieren beginnt DSINA wie gesagt und geschrieben in der nächsten Ausgabe mit einer Analyse der Weltmeisterschaften 2019 in Japan.

Welche am 13. Januar 2021 ausgestrahlt wird.

Wie immer, in diesen schwierigen Zeiten, passt auf euch auf. Bleibt gesund und munter, euer Podcaster, Vlogger und Blogger

David Pittaway

Diese Informationen gibt es auch als Podcast oder Vlog.

Als Sportbegeisteter, Trampolin Enthusiast und immer für unsere Sportart mit dem Herzen dabei hat Dave sehr viel in der Vergangenheit erreicht.
Jetzt ist es Zeit einiges an Wissen an die nächsten Generationen weiterzugeben.

Mehr von dieser Kategorie

Episode 3