Was bleibt ist Hoffnung – Blog

DSINA grüßt euch

Zur Erinnerung:
In dem vorletzten Paragraph von DSINA‘s Podcast und Blog Episode 19 ‚Olympische Spiele ohne deutsche Trampolinturner‘ schrieb DSINA folgendes:

„Hier müssen die Versäumnisse der Verantwortlichen in einem Unternehmen für diese Missstände verantwortlich gemacht werden.“


Wer sind die ominösen Verantwortlichen?


Darüber wollte DSINA berichten. Wie dem auch sei, es gibt eine Planänderung. Diese Thematik ist kompliziert und deshalb muss sie mit größter Sorgfalt behandelt werden.


In Episode 2 Covid 19 schrieb DSINA folgendes:

Voltaire sagte einmal:

“Wie unendlich klein ist die Bedeutung von all dem was ich tue, aber wie unendlich wichtig ist es, dass ich es tue.”

Deshalb habe ich in den letzten zwei Jahren mit sehr großem Interesse weiterhin die Ereignisse und Ergebnisse der verantwortlichen Trainern / Trainerin und deren Aktiven bei den Weltcups verfolgt. Immerhin waren und sind die Weltcups die Qualifikationswettkämpfe für Deutschlands Teilnahme an den Olympischen Spielen 2021.


Es kann nicht geleugnet werden, bezogen auf die Ergebnisse der Weltcups 2019/20, dass etwas nicht stimmen kann. Fakt ist, die verantwortlichen Trainer & die Trainerin und deren Aktiven stecken selbstverschuldet in einer tiefen Krise.


Aufgrund dessen, habe ich mich entschlossen zwei Jahre nach Beendigung meiner Tätigkeit als Teamchef für das Fachgebiet Trampolinturnen, im ‚Sinne des LEISTUNGSSPORTS Trampolinturnen‘ als ‚Inhaltsanbieter und Analyst‘ die Gründe für diese Krise zu durchleuchten. Den strategischen Plan von einst, sprich von 2017/18, möchte ich für alle, die sich ernsthaft für Trampolinturnen als ästhetische Sportart interessieren, durch Podcasts, Blogs und Vlogs zugänglich machen und nicht wie damals vergeblich nur den oben genannten verantwortlichen hauptamtlichen Trainern und Trainerin. So, hoffe ich, wird mehr Verständnis auf breiter Basis für das Offensichtliche gewonnen, dringende Korrekturen wieder aufgegriffen, eingeleitet und umgesetzt.

Ein schwieriges Unterfangen, denn für wen ist was und zu welchem Zeitpunkt das Richtige? Und wie mit allen schwierigen Dingen im Leben, gibt es keinen Platz für sie in der Unvergänglichkeitsgleichung. Ich möchte für meinen liebgewonnen Sport als Analyst, Wegbegleiter und vor allem als Diener fungieren. Hoffen wir auf das Beste!


DSINA

Olympische Spiele ohne Deutsche Trampolinturner.

Nun ist es amtlich, Deutschlands Trampolinturner/innen konnten sich nicht für die Olympischen Spiele aus eigener Kraft qualifizieren.


DSINA reflektiert:

Solche Sprüche wie „Wir sind hier um zu helfen“‚ sind wertlos wenn die Körpersprache und Verhaltensweise der Mitwirkenden eines Fachgebiets genau das Gegenteil vermitteln und das Tragen von Etiketten und Posten allein, ändert nichts an der Grundeinstellung eines Menschen. Und ohne eine veränderte Grundeinstellung ist es höchst unwahrscheinlich, dass ein Spruch oder sonstige Aussagen eine veränderte und anhaltende Verhaltensweise herbeiführt, als Aphrodite in der folgenden Geschichte selbst entdeckte.


Die Katze und ihr Liebhaber

Es gab einmal eine Katze, die sich beim ersten Blick eines hübschen jungen Mannes sofort verliebte. Sie ging zu Aphrodite, die Göttin der Liebe, und flehte sie an, sie in eine Frau zu verwandeln, damit sie den jungen Mann zu ihrem Geliebten machen könnte.

Aphrodite hatte Mitleid mit der Katze und verwandelte sie in eine schöne junge Frau. Als der junge Mann sie sah verliebte er sich sofort in sie und nahm sie als seine Braut.

Während beide in der Hochzeitsnacht allein waren besuchte sie Aphrodite, die unbedingt wissen wollte, ob die Katze von einst bei ihrer Verwandlung zur Frau auch ihr Wesen verändert hat. Aufgrund dessen, ließ Aphrodite eine Maus im Zimmer los.

Die junge Frau vergaß in dem Moment wo und wer sie war, sie sprang sofort aus dem Bett und jagte die Maus um sie zu fressen.

Aphrodite, enttäuscht über das Verhalten die junge Frau, verwandelte sie sofort in eine Katze zurück.


Moral von der Geschichte:

Es mag sein, dass Menschen ihr Benehmen durch Reden, Ankündigungen, öffentliche Berichterstattungen, positiven Prognosen, Optimismus und Zuversicht verbreiten aber ändern sie dabei ihr Wesen und das, was dabei an Ergebnissen rauskommt? Die Antwort ist ein eindeutiges Nein.


Reflektion

  • Was ist deiner Meinung nach, der Sinn dieser Geschichte?
  • Wer könnte im Fachgebiet Trampolinturnen durch das Verhalten der Katze beschrieben werden?
  • Hat diese Person dessen innere Natur verändert – oder nur dessen Verhalten?
  • Welchen „Maustest“ könnte oder müsste durchgeführt werden um dies herauszufinden?
  • Wie hätte die Geschichte anders ausgehen können?

DSINA

Die Ergebnisse der Nationalmannschaft bei den Qualifikationswettkämpfen für die Teilnahmen an internationalen Wettkämpfen inklusive der Weltcups 2019, 2020 und 2021 sprechen eine eindeutige Sprache. Es gibt ein englisches Sprichwort, ‚You cannot teach an old dog new tricks‘. Übersetzt, man kann einem alten Hund keine neuen Tricks beibringen. Wie wahr!


Wer sind die ominösen Verantwortlichen‘?


Darüber wollte DSINA ursprünglich berichten. Es gibt wie gesagt und geschrieben eine Planänderung. Diese Thematik ist äußerst kompliziert und deshalb muss es mit entsprechender Sorgfalt behandelt werden. Das nimmt viel Zeit in Anspruch und zwar viel mehr als DSINA es innerhalb eines 10 Tagesrhythmuses jemals hätte schaffen können.

Bevor DSINA ‚die Büchse der Pandora‘ bezüglich, ‚Wer sind die ominösen Verantwortlichen‘? öffnet, will DSINA gebührend recherchieren und die notwendige Zeit dafür in Anspruch nehmen.

Überraschend viele gängige Redewendungen stammen so wie die Geschichte von der Katze und ihrem Liebhaber aus den griechischen Mythen und Sagen. Ihr ursprünglicher Zweck war es, einige der Geheimnisse des Lebens, der Geburt und des Todes zu erklären und uns Richtlinien für ein gutes und edles Leben zu geben. Die Büchse der Pandora ist wahrscheinlich eine der Bekanntesten.

Diese Geschichte gibt uns einen Einblick in die Übel, die alle Arten von Aktivitäten, einschließlich Trampolinturnen lähmen können. DSINA schrieb in Folge 18 „WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT“. In dieser und anderer Episoden hat DSINA eine Reihe von Elementen dokumentiert, die zum Untergang des deutschen Trampolinsports geführt haben.


Was bleibt ist HOFFNUNG. HOFFNUNG ist das, was uns durch schwierige Zeiten begleitet und es ist HOFFNUNG auf bessere Standards in unserem Sport, die das Podcasting und Bloggen von DSINA aufrechterhält.


Büchse der Pandora

Epimetheus erhielt von Zeus die wunderschöne Pandora, die aus Lehm geschaffene erste Frau, welche, die nach ihr benannten Büchse der Pandora mitbrachte. Diese war von jedem Olympier mit einer besonderen Gabe gefüllt worden, die – bis auf die Hoffnung – alle verderbenbringend waren. Die Plagen waren von Zeus als Bestrafung der Menschen für den Raub des Feuers durch der Bruder von Epimetheus Prometheus gedacht. Prometheus warnte seinen Bruder Epimetheus zwar, niemals ein Geschenk der Götter anzunehmen, um den Menschen nicht zu schaden. Epimetheus hörte jedoch nicht auf die Warnung, und, betört von ihrer Schönheit, heiratete er Pandora. Sie wiederum konnte sich nicht beherrschen und eines Tages öffnete Pandora die Büchse und ließ damit alle Plagen, die sich in der Büchse befanden, auf die Menschheit los. Bevor die Hoffnung, die einzig Positive Gabe, welche sich ganz unten in der Büchse befand, entweichen konnte, verschloss sie diese wieder, woraufhin alles Übel über die Menschheit kam.


Moral:

Denk zweimal nach, bevor du deine eigene ‚Büchse der Pandora‘ öffnest!


Das Fachgebiet und die Verantwortlichen an der Spitze des Trampolinsports, durch eine Reihe von Maßnahmen haben ihre eigene ‚Büchse der Pandora‘ geöffnet und aufgrund dessen spielt Deutschland, wie so oft von DSINA erwähnt und belegt, keine Rolle auf der Bühne des Trampolinsports, weder hierzulande noch international.

Deshalb braucht DSINA Zeit, um die Plagen, die das deutsche Trampolinturnen national und international betreffen, in einen entsprechenden Kontext zu setzen.


Reflektion

DSINA nutzte diese Geschichte, um Mitwirkenden im Trampolinsport und zwar unabhängig auf welchem Niveau wie auch immer Trampolinturnen betreiben zu ermutigen, nicht aufzugeben, auch wenn sie mit scheinbar überwältigenden Problemen konfrontiert werden. Nicht vergessen, ‚Die Hoffnung stirbt zuletzt‘.


Nur drei Fragen.

Zum Thema Sport, welche Plagen befinden sich in deiner persönlichen „Büchse der Pandora“?
Was bedeutet „Hoffnung“ für dich persönlich?

Wer sind die ominösen Verantwortlichen‘?


Zuerst eine Bekanntmachung nachdem DSINA Monat für Monat 7 Monate lang drei Podcasts und Blogs pro Monat produzierte, sprich bis jetzt 20 Episoden, nimmt sich DSINA, nachdem Deutschland die Teilnahme an den Olympischen Spielen selbst verschuldet verpasst hat, eine kreative Pause. Was bedeutet, im Juli gibt es keine neuen Podcasts und Blogs.

Zweitens:
Ab August wird DSINA zukünftig anstatt 3 Sendungen 2 Podcasts und Blogs im Monat produzieren. Wegen den Olympischen Spielen wird der erste Podcast und Blog am Montag, den 16. August ausgestrahlt. Danach wird DSINA den ersten Montag im Monat senden und die zweite Sendung folgt 14 Tage danach.


In der Zwischenzeit habt ihr die Gelegenheit, den einen oder anderen Podcast und Blog zu besuchen. DSINA würde sich freuen. Um zukünftige Podcasts und Blogs nicht zu verpassen, einfach DSINA‘s Newsletter abonnieren, dann verpasst ihr zukünftig nichts mehr.


So wenn ihr Wissen wollt, ‚Wer diese ominösen Verantwortlichen sein könnten‘, das und mehr erfahrt ihr wenn DSINA Montag, den 16. August 2021 wieder online geht.


Bis dann und wie immer, in diesen schwierigen Zeiten, passt auf euch auf. Bleibt gesund und munter, euer Podcaster, Vlogger und Blogger

David Pittaway

Als Sportbegeisteter, Trampolin Enthusiast und immer für unsere Sportart mit dem Herzen dabei hat Dave sehr viel in der Vergangenheit erreicht.
Jetzt ist es Zeit einiges an Wissen an die nächsten Generationen weiterzugeben.

Weitere Einträge lesen...

Sportreform? Olympiapleite? – Blog

DSINA Grüßt euch DSINA hat zwei Bekanntmachungen zu machen. Erstens, wir haben heute den 16. August und ich bin aktuell in England. Wie lange ich...